Veröffentlicht: 26.02.2015 unter Allgemein, Kreisverband, Projekte und Aktionen

Jusos Harz verteilten Rosen mit Bürgermeisterkandidat Philipp Eysel

Auf ihrer letzten Mitgliederversammlung kamen die Jusos Harz in Blankenburg mit dem Bürgermeisterkandidaten der Blankenburger SPD Philipp Eysel zusammen. Zu Beginn verschenkten die jungen Sozialdemokraten anlässlich des Valentinstags Rosen an die Blankenburger Bürgerinnen und Bürger an verschiedenen Orten der Stadt. Dabei hatten die Jusos viele positiven Gesprächen mit Menschen, die sich lobend über Philipp Eysel äußerten.
Jusos in Action
Im Anschluss kamen die Jusos mit dem Blankenburger Bürgermeisterkandidaten intensiver ins Gespräch. „Es war uns wichtig mit Philipp Eysel ins Gespräch zu kommen, die Diskussion zu suchen und zu erfahren, welche Schwerpunkte er in seinem Wahlkampf setzt.“ so der Juso-Kreisvorsitzende Karsten Barner.

Foto 2 PM Juso-MV Philipp Eysel im GesprächPhilipp Eysel stellte sich den Jusos vor und skizzierte einige für ihn wichtige Schlüsselthemen wie die familienfreundlichere Gestaltung der Stadt und die Steigerung der Attraktivität Blankenburgs als Lebensmittelpunkt der Menschen. Auch verdeutlichte SPD-Bürgermeisterkandidat Eysel wie wichtig ihm die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements ist: „Es gibt bereits sehr gute Beispiele wie den Verein Rettung Schloss Blankenburg e. V., die zeigen, wie viel durch bürgerliches Engagement erreicht werden kann. Dieses Potential gilt es zu nutzen.“

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Zur Homepage der SPD im Harzkreis
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion
Arne Lietz - SPD-Abgeordneter des Europäischen Parlaments für Sachsen-Anhalt
Für einen Harz ohne Rassismus