Veröffentlicht: 01.11.2014 unter Allgemein, Kreisverband, Presse

Barner wird neuer Kreisvorsitzender der Harzer Jusos

Am vergangenen Wochenende wählten die Jusos Harz, die Jugendorganisation der SPD im Landkreis Harz, in Wernigerode einen neuen Kreisvorstand. Der bisherige Juso-Kreisvorsitzende Tobias Kascha, stand nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung.

Nach dem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des bisherigen Vorstandes der vergangenen zwei Jahre wurde Karsten Barner (20) einstimmig als neuer Kreisvorsitzender gewählt. Der Student aus der Nordharzer Gemeinde Schmatzfeld ist bereits Sprecher der Juso-Hochschulgruppe an der Hochschule Harz. Er bedankte sich bei den Anwesenden für das in ihn gesetzte Vertrauen und skizzierte seine Vorstellungen für die Arbeit seiner Amtszeit: „Unser Hauptaugenmerk wird sicher auf den anstehenden Oberbürgermeisterwahlen in Wernigerode und Quedlinburg liegen sowie die Vorbereitung auf die Landtagswahlen 2016. Zudem wollen wir für mehr politisches Interesse sorgen und um junge Leute werben, die sich motiviert und engagiert in die politische Gestaltung im Harz einmischen!“ Als Stellvertreter wurden Kevin Müller und Tobias Kascha aus Wernigerode in den neuen Vorstand gewählt, welche mit ihrer jahrelangen politischen Erfahrung den neuen Kreisvorsitzenden tatkräftig unterstützen wollen.

„Wir Jusos verstehen uns als Interessenvertretung der jungen Menschen im Harzkreis. Wir 7werden dafür sorgen, dass unsere Region noch attraktiver für unsere nachwachsenden Generationen wird. Diese jungen Menschen stellen unsere Zukunft dar!“, appellierte der neugewählte Kreischef Barner in seinem Schlusswort.

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Zur Homepage der SPD im Harzkreis
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion
Arne Lietz - SPD-Abgeordneter des Europäischen Parlaments für Sachsen-Anhalt
Für einen Harz ohne Rassismus