Veröffentlicht: 13.07.2010 unter Presse

Leserbrief zum Chaos bei der Deutschen Bahn

Die Bahn kommt! – überhitzt, unterkühlt, voller Chaos

Die vergangenen Tage haben mal wieder gezeigt, dass die Deutsche Bahn an einer kundenorientierten Geschäftstrategie wenig interessiert ist. Oder wie ist es zu erklären, dass nachdem im Winter die Züge auf Grund zugefrorener Hochleitungen und weiterer Malheure nun auch im Sommer nicht in der Lage ist, den vermeintlich extremen Wetterbedingungen stand zu halten. Doch die Ausfälle liegen ganz sicherlich nicht am Wetter. Sie sind zurückzuführen auf eine immer schlechter werdende Wartungsmoral seitens der Deutschen Bahn. Hier vergisst das zuständige Verkehrsministerium manchmal, dass es sich bei der DB doch um ein staatseigenes Unternehmen handelt und man sollte doch annehmen, dass dieses sich dann auch im Mindestmaß den Reisenden unseres Landes verpflichtet fühlen sollte. Doch dem ist nicht so.

Immer wieder hört man von Pannen und Ausfällen bei Zügen aus dem Nah- und Fernverkehr. Wann versteht die Deutsche Bahn endlich, dass man für einen guten Kundenservice und für eine den heutigen Zeiten entsprechende Zuverlässigkeit auch Geld für regelmäßige Wartungen, die zum großen Teil auch gesetzlich vorgeschrieben sind, in die Hand genommen werden muss. Zumal die DB beim Ausfall einer Klimaanlage in einem ganzen Fernverkehrszug auch Leib und Leben ihrer Fahrgäste gefährdet, denn bei über 200 km/h ist es eben nicht möglich das Fenster zu öffnen.

Veröffentlicht: 01.07.2010 unter Presse

Harzer Juso bei der Bundesversammlung

Wiebke Neumann von den Jusos Harz konnte bei der Bundesversammlung in Berlin dabei sein. Andreas Steppuhn, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Quedlinburg, war als Wahlmann der SPD Sachsen-Anhalt aufgestellt worden und ermöglichte es der Ballenstedterin Wiebke Neumann, als Gast der Wahl zum Bundespräsidenten beizuwohnen. 

 Die Zeit zwischen den Wahlgängen nutzen Steppuhn und Neumann unter anderem für Gespräche mit anderen Wahlmännern und Wahlfrauen, um sich über die überraschenden Wahlergebnisse auszutauschen. So trafen sie neben zahlreichen Bundespolitikern auch die SPD-Landesvorsitzende Katrin Budde und den SPD-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl Jens Bullerjahn. 

 „Diese Bundesversammlung war eine besonders spannende und ich bin froh, dank Andreas Steppuhn dabei gewesen zu sein. Joachim Gauck hat ein beachtliches Ergebnis erzielt und mit seinen Vorstellungen von Freiheit überzeugt. Und ich wünsche Christian Wulff viel Kraft und Erfolg für das Amt des Bundespräsidenten“, sagte Wiebke Neumann.

Veröffentlicht: 28.06.2010 unter Presse

Jusos Sachsen-Anhalt mit neuem Landesvorstand

Am vergangene Wochenende fand in Merseburg die jährliche Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Sachsen-Anhalt statt, an der auch sechs Delegierte der Jusos Harz teilnahmen. Neben interessanten Diskussionen und vielerlei Grußworten, u. a. von Wolfgang Tiefensee, Verkehrsminister a.D., war auch ein neuer Landesvorstand zu wählen.

Neben dem seit 2008 amtierenden Landesvorsitzenden Andrej Stephan kandidierten auch einige seiner Stellvertreter für eine weitere Legislatur. Andrej Stephan, der den Schwerpunkt in seiner Kandidatenrede auf die Vorbereitung des Landtagswahlkampfes und die Mitgliedergewinnung in der Fläche legte, forderte die SPD auf, die Jusos auch bei der Listenaufstellung zur Landtagswahl zu unterstützen. So sollen sich unter den ersten 20 Listenplätzen mindestens 2 aktive Jusos befinden.
Andrej Stephan wurde anschließend mit 93 % in seinem Amt bestätigt und wird für zwei Jahre den Landesverband führen.

Ihm zur Seite stehen sechs Stellvertreter, Kevin Müller (42 Stimmen), Annika Seidel (39), Wiebke Neumann (37), Steven Letzner (35), Hendrikje Wiards (33) und Martin Trisch (32).

Veröffentlicht: 24.06.2010 unter Presse

Landtagskandidaten für die Wahlkreise 15 und 16 gewählt

  Am vergangenen Montag warf die neun Monate in der Zukunft liegende Landtagswahl erste Schatten voraus. So trafen sich im wunderschönen Kloster Drübeck die von den jeweiligen SPD-Ortsvereinen entsandten Delegierten  sowohl des Landtagswahlkreises 15 als auch 16.

 Im Wahlkreis 15 gab es einen Kandidaten, Ronald Brachmann, derzeitig auch Mitglied des Landtages Sachsen-Anhalt. Dieser wurde mit einer Mehrheit von 86% der Delegierten gewählt. Ersatzkandidat ist Florian Fahrtmann, unter anderem Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Ilsenburg. 
 

Für den Wahlkreis 16 traten drei Kandidaten an. Dort konnte sich Siegfried Siegel, Ortsverein Wernigerode im ersten Wahlgang knapp durchsetzen. Als Ersatzkandidat ist hier Uwe Anderfuhr, Ortsverein Elbingerode gewählt.  

Die Jusos Harz gratulieren den Kandidaten zu ihrer Nominierung und freuen sich bereits auf einen spannenden und erfolgreichen Wahlkampf, den sie mit Tat und viel Freude gerne unterstützen werden.

 

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Zur Homepage der SPD im Harzkreis
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion
Arne Lietz - SPD-Abgeordneter des Europäischen Parlaments für Sachsen-Anhalt
Für einen Harz ohne Rassismus