Veröffentlicht: 08.11.2010 unter Allgemein, Projekte und Aktionen

Bürger aus dem Harz zu Gast im Reichstag

Auf Einladung der SPD-Bundestagstagsabgeordneten Silvia Schmidt reiste vor einigen Tagen eine Gruppe, bestehend aus Bürgern des Landkreises Harz zu einer Informationsfahrt in den deutschen Bundestag nach Berlin. Vor Ort informierte Sylvia Schmidt die Teilnehmer über ihre Arbeit als Bundestagsabgeordneten und stellte sich in einer anschließenden Diskussionsrunde den zahlreichen Fragen der Teilnehmer Rede und Antwort. Schwerpunkte waren dabei im Besonderen die Hartz IV-Reform und der Rentenangleich zwischen Ost-und Westdeutschland.

Zum umfangreichen Informationsprogramm gehörte auch ein Besuch des Bundesfinanzministerium, des Auswärtigen Amtes und des Reichstages. Zum Abschluss des ersten Reisetages, gab es eine Stadtrundfahrt durch das abendliche Berlin. Zum Höhepunkte der zweitägigen Fahrt gehörte der Besuch des DB Towers. Dort informierte ein Vertreter der Deutschen Bahn zu aktuellen Fragen der Verkehrspolitik im Allgemeinen und zur Bahn im Speziellen.

Die Teilnehmer der Fahrt möchten sich bei der SPD-Bundestagsabgeordneten Sylvia Schmidt für die Einladung nach Berlin bedanken, es war für alle sehr informativ und erlebnisreich.

Veröffentlicht: 24.10.2010 unter Allgemein, Projekte und Aktionen

Erfolgreiche Gegendemonstration in Halberstadt

Zirka 200 Rechtsextreme marschierten am 2.Oktober unter dem Motto “20 Jahre Einheit – Wo bleiben Freiheit, Bürgerrechte und soziale Gerechtigkeit? Für unser aller Recht auf Zukunft!“ in Halberstadt auf. Aus diesem Anlass organisierte der DGB und das „Bürgerbündnis für ein gewaltfreies Halberstadt“ eine Protestaktion um den Versuch der Nazis zu unterbinden, die Bedeutung des 3.Oktober für ihre menschenverachtende Ideologie zu instrumentalisieren. Zu den Unterstützern dieses Aufrufs gehörten unter anderem die Harzer Jusos, die in Zusammenarbeit mit dem Juso-Landesarbeitskreises gegen Rechtsextremismus einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Gegenaktionen leisteten. Die 40 Sozialdemokraten und Jusos unterstützten die Kundgebung vom Bahnhofsvorplatz bis zum Holzmarkt und konnten im Anschluss mit einer Sitzblockade den Aufmarsch der JN für eine knappe Stunde verzögern, bis deren Route umgeleitet wurde. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 16.09.2010 unter Projekte und Aktionen

“Atomkraft: Schluss jetzt!”

Die Jusos im Harz rufen gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften und Vereinen zu einer Kundgebung gegen Atomkraft auf. Dazu soll am 18. September 2010 eine Menschenkette um das Regierungsviertel in Berlin gebildet werden, um einem gesellschaftlichen Protest gegen die derzeitigen Pläne der schwarz-gelben Bundesregierung zur Aufhebung des Atomkonsenses aus dem Jahr 2002 Ausdruck zu verleihen.

Die Demonstration wird dabei auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude beginnen, um dann in mehreren separaten Demonstrationszügen das Regierungsviertel mit einer Menschenkette zu umschließen. Als Abschluss wird ein „Atomalarm“ geplant, zu welchem die Anti-AKW-Demonstranten lautstark gegen die Renaissance der Atomenergie in Deutschland protestieren und sich dazu u. a. mit Vertretern des Bundesverbandes der Erneuerbaren Energien, der IG Metall und dem Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) bei einer Abschlusskundgebung solidarisieren werden.

Wir laden alle jungen Menschen aus dem Harz und Umgebung ein, sich gemeinsam mit uns zu engagieren und in einer friedlichen Aktion auf die fehlgeleitete Atompolitik der schwarz-gelben Koalition aufmerksam zu machen.

Veröffentlicht: 01.09.2010 unter Projekte und Aktionen

Bodenzeitung in Quedlinburg – Bürger lassen ihre Wünsche und Kritiken da

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Landesverbandes der SPD Sachsen-Anhalt hatten die Bürgerinnen und Bürger in Quedlinburg am 28. August die Gelegenheit, auf einer von den Jusos Harz bereitgestellten Bodenzeitung der Politik ihre Wünsche und auch kritischen Anmerkungen „schwarz auf weiß“ zu hinterlassen.

So stand bei dieser Aktion der Jusos Harz die Idee im Vordergrund, nicht die Bürgerinnen und Bürger mit Informationen zu versorgen, sondern sich Informationen geben zu lassen.

„Die Bodenzeitung wird sehr gut angenommen. Nicht nur allgemeine Schlagworte, sondern auch konkrete Forderungen ließen die Befragten dort“, sagte Tino Schlögl, Vorsitzender der Jusos Harz. So vernahmen die Jusos unter anderem den Wunsch einiger Quedlinburger, den Ausbau des Fahrradweges zwischen Quedlinburg und Westerhausen voranzutreiben. „Dies ist sicherlich ein Thema, welches wir weiter ergründen und verfolgen sollten“, sagte Schlögl abschließend.

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
SPD Sachsen-Anhalt
Zur Homepage der SPD im Harzkreis
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion
Arne Lietz - SPD-Abgeordneter des Europäischen Parlaments für Sachsen-Anhalt
Für einen Harz ohne Rassismus